Verlag Dr. Thomas Balistier
 
Sie befinden sich hier: Startseite > Reiseberichte aus Hellas > Inseln, Mythen und Geschichte(n)
Abb. Cover Inseln, Mythen und Geschichte(n)

Reiseberichte aus Hellas 5

Paul Werner

Inseln, Mythen und Geschichte(n)

Auf der Solskin durch griechische Gewässer

Reiseberichte aus Hellas 5, Mähringen 2016
ISBN 978-3-937108-35-3
344 Seiten
6 Seekarten
16,80 €

Der Segeltörn auf der Solskin zu knapp 30 griechischen Inseln der Ionischen See und der Ägäis ist eine raumgreifende Reise über fast 1500 Seemeilen. Sie ist dazu eine Zeitreise durch die Mythologie und die Geschichte Griechenlands. In einem bunten Kaleidoskop von 42 Kapiteln erzählt Paul Werner von Mythen und Legenden, von Persönlichkeiten und Episoden, die er bei seinen Streifzügen auf Hellas nassen Pfaden in den verborgenen Zeitkapseln auf den Inseln vorfindet.
Homer, Demosthenes und die Sappho, Hippokrates, der Dr. House der Antike, die Archäologen Schliemann, Evans und Marinatos, die Minoische Katastrophe und der Attische Seebund, der Peloponnesische Krieg, die Balkankriege und der griechische Bürgerkrieg und vieles mehr sind Facetten einer humorigen und nachdenklichen Erzählung, die den Hellenen auf ihrem Weg folgt von der Antike zur modernen Nation.

Pressestimmen

 

„Freunde des Segelns findet man überall auf der Welt. Auch in Griechenland sind, vor allem im Sommer, viele Segelboote auf dem ionischen und ägäischen Meer unterwegs. Paul Werner berichtet in dem Buch "Inseln, Mythen und Geschichte(n)" von seinem zweimonatigen Segeltörn durch griechische Meere. Kurz nach seiner Pensionierung beschließt er, diese Reise anzutreten und erzählt dabei tagebuchartig von seinen Erlebnissen. Dadurch entsteht ein flüssiger und flotter Stil, der auch beim Leser Fernweh hervorruft.
In seinen locker geschriebenen Bericht flicht er immer wieder Erzählungen und Mythen aus der griechischen Antike mit ein. Von den Sagenerzählungen des Odysseus über Dörpfelds archäologische Schichtentheorie bis hin zu der Geschichte der pittoresken Taubenhäuser auf Tinos werden viele bekannte Mythen und Traditionen Griechenlands zumindest angerissen. Während er an malerischen Landschaften und Küsten vorbeisegelt, gelingt es ihm immer wieder, das antike mit dem modernen Hellas zu verknüpfen und eine Brücke durch die Zeit zu schlagen. (…)
Schnappschussartig ziehen die Küsten und ihre Geschichte an einem vorüber, der Charme kleiner Inseln und Buchten.Die entspannte Erzählung ist ein geeigneter Strandbegleiter, erzeugt Urlaubsstimmung und Reiselust. “

Griechenland Zeitung Nr. 543, August/September 2016